Holzrahmenbau

Eine klassische Methode ein Haus zu bauen, stellt der Holzrahmenbau dar. In dieser Holzbau-Art erbaute Gebäude sind dicht, absolut trocken und verfügen über eine hervorragende Wärmedämmung.

In der Regel handelt es sich daher immer um Niedrigenergiehäuser, die als Fertighäuser voll und ganz den Anforderungen der Energieeinsparverordnung entsprechen und diese teilweise sogar übertreffen. Zudem handelt es sich bei dieser Holzbau-Art um eine recht kostengünstige Variante. Schlanke Wandquerschnitte sorgen für Wohnraumgewinne und die Bauzeiten sind durchweg kurz. Zum Teil kann der Zimmermann Teile in der eigenen Werkstatt vorfertigen, so dass der Einbau schnell von Statten geht.

Beim Holzständerbau wird im Gegensatz zum Holztafel- oder Holzrahmenbau kein Rahmen und keine Verkleidung der tragenden Elemente eingesetzt, sondern das Ständerwerk selbst trägt mit diagonalen Streben die Lasten des Gebäudes. Der Holzständer- oder Skeltettbau ist daher ein naher Verwandter des traditionellen Fachwerkbaus. Die Gestaltungsmöglichkeiten sind im Holzständerbau vielfältig. So können Glaselemente neben den Holzelementen für eine lichtdurchflutete Optik sorgen. Der Zimmermann kann bei der Holzständerbauweise also durchaus individuelle Wünsche des Bauherrn berücksichtigen.

Neubauten

Neubauten aus meisterlicher Hand. Handwerkskunst vom Fachmann.

mehr

Innenausbau

Von der Dämmung bis hin zu Boden-/Wand- und Deckenverkleidung

mehr

Dachstuhl

Wir fertigen und montieren individuelle Dachstühle für Ihren Neubau.

mehr

Dachgauben

Dachgauben werden in Verbindung mit Ihrem neuen Dachstuhl montiert.

mehr

Fassaden-
gestaltung

Energie sparen mit der richtigen Fassade

mehr

Rund ums Haus

Eine Vielzahl an Möglichkeiten aus Holz. Von Carport, Holzterrassen, Balkone, Vordächer uvm.

mehr

Handwerkskunst

vom

Fachmann